Insekten-was Sie wissen sollten...

Wie kann ich die Ansiedlung heimischer Insektenarten im Gartenbereich fördern?

Zunächst durch die Aussaat und Anpflanzung heimischer Wildblumen. An diese sind unsere Insekten in langwierigen Evolutionsprozessen angepasst. Desweiteren lohnt es sich, viele unterschiedliche Strukturen als Nistgelegenheit im Gartenbereich zu schaffen - so vielfältig wie die Insektenwelt so unterschiedlich sind auch die Ansprüche an Nistorte.

Totholz in jeder Form, Steinhaufen, Lehmflächen mit Löchern, vorgebohrte Hartholzblöcke, eigens angefertigte Holzkästen oder Röhrichtbündel; alle Nistgelegenheiten für Insekten am besten an einem sonnigen Ort anbringen, denn die Tiere sind in ihrer Entwicklung von der Außentemperatur abhängig.

Sollten Sie spezielle Informationen suchen, so fragen Sie einfach nach ... 

Was kann ich speziell zur Förderung der Insektenwelt in meinem Garten tun?

Die Insektenwelt gehört zu den artenreichsten Gruppen unserer heimischen Tierwelt - entsprechend sind die Anforderungen der verschiedenen Tiere ganz unterschiedlich; grundätzlich sind artenreiche Wildblumenbestände (ob nun als Beet oder als Blumenwiese) sehr vielen Insektenarten förderlich; ebenso können Sie die Insektenvielfalt in Ihrem Garten sicher vervielfachen, wenn Sie an sonnigen Orten Totholz (in jeder Form), Steinhaufen, Trockenmauern, offene Sand- oder Gartenbodenflächen schaffen. Viele kleine Strukturen sind in diesem Falle nützlicher als wenige großflächige Angebote...


Kann ich spezielle Nisthilfen für Insekten im Garten anbringen?

Durchaus - es gibt ein breites Angebot von u.a.: Hummelkästen, Insektennistblöcke aus Hartholz, und spezielle Hornissenkästen...

Für weitere Ideen (z.B. eine "Insektenwand" für sehr viele Arten) halten wir unsere "Bauplansammlung für Nisthilfen" für Sie bereit.  


Was kann ich für die Ansiedlung von Hornissen in meinem Garten tun?

Natürlicherweise nutzen Hornissen vorhandene Aushöhlungen in alten Bäumen (beispielsweise großräumig ausgefaulte Obstbäume); da diese Strukturen in "gepflegten Siedlungsräumen" aufgrund von Ordnungssinn und Sicherheitsdenken immer weniger werden, weichen die Tiere oft auf Ersatzräume aus - das können Vogelnistkästen, Hohlräume in Dachkonstruktionen oder auch eigens angefertigte Hornissenkästen sein.

 

Den Tieren ist schon sehr geholfen, wenn Sie das Volk an der Stelle nisten lassen, die die Königin für "ihre Saison" ausgewählt hat; Bauanleitungen für spezielle Hornissenkästen können Sie beim uns bekommen. Bringen Sie diese Vorrichtungen an einem sonnigen Ort an, der sowohl den erwarteten Gästen als auch ihren Gastgebern ein konfliktfreies Nebeneinander gewährt...

Mit einem artenreichen und naturnah gestalteten Garten können Sie Grundlegendes für den Erhalt der Hornissen und vieler anderer Insektenarten tun.


Eine ausführliche Informations-Broschüre "Bienen, Wespen und Hornissen" halten wir für Sie bereit:

Die "NABU aktiv" Bienen, Wespen und Hornissen - kein Grund zur Panik" informiert Sie darüber, wie ein friedliches Zusammenleben möglich ist und was Sie zum Schutz von Maja & Co beitragen können!